Folge 12 - Jetzt hör mir doch mal zu!

Hören wir einander überhaupt noch zu? Man hat so das Gefühl, dass der Umgangston immer rauer wird, Unsagbares plötzlich sagbar wird und man wenig bis kein Verständnis für den bzw. die Gesprächpartnerin zeigt. Doch statt immer auf die eigenen Überzeugungen zu beharren, den anderen nur als Stichwortgeberin für die eigene Meinung zu nutzen und gar nicht mehr richtig zuzuhören, müssen wir lernen, wieder konstruktiv miteinander zu kommunizieren. Wie das geht und warum Zuhören dabei eine große Rolle spielt, darüber sprechen wir in unserer aktuellen Folge.


Länge: 48 Minuten

CHALLENGE

 

Erinnert euch an das RASA-Akronym, wenn ihr mit jemanden sprecht:

Receive (Aufmerksamkeit schenken und empfangen, was die Person zu sagen hat) 

Appreciate (Aktives Zuhören und Wertschätzung)

Summarize (Zusammenfassen, was die Person gesagt hat)

Ask (Nachfragen und Verstehen)

 

Achtet bei euren nächsten Gesprächen gezielt darauf, aktiv zuzuhören ohne zu kommentieren und zu bewerten. 

Wenn ihr trotzdem anderer Meinung seid, konzentriert euch auf ein Argument, das euch wichtig ist. Nutzt Ich-Botschaften, um eure Sicht zu erklären. 

 

Unser Gast

Janine Tychsen 

Janine Tychsens Berufung und Vision ist es, möglichst viele Frauen weltweit zu ermutigen, sie selbst zu sein, mit Persönlichkeit zu führen und als Vorbild voranzugehen. Mit ihrer passionierten Arbeit und ihrer authentischen Persönlichkeit trägt sie zu einer diversen Unternehmenskultur, sowie zu einer Veränderung des “Systems Führung” bei.

 

Janine Tychsen ist Persönlichkeitsentwicklerin für Frauen in Führung. Sie berät Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu den Themen Female Leadership, Diversität und Kommunikation. Zudem ist sie systemische Organisationsberaterin, neurosystemische Coach, Dozentin und Mentorin. Als Head of Personal Development for Women engagiert sie sich bei WLOUNGE, wo sie zusammen mit der Gründerin Business- und Persönlichkeitsentwicklung vorantreibt - vor allem für Frauen, die selbst Unternehmen gründen oder bereits erfolgreich gegründet haben. 

 

Sie spricht auf großen und kleinen Bühnen und begleitet komplexe Kommunikationsprozesse in Wirtschaft und Wissenschaft. Gemeinsam mit Unternehmen arbeitet sie daran, eine empathische loyale Führungskultur aufzubauen - gerade vor dem Hintergrund der Digitalisierung. In ihrer Arbeit verknüpft Janine Tychsen ihre umfangreiche Kommunikationsexpertise mit ihrem psychologischen und systemischen Denken und bringt ihre Erfahrungen als weibliche Führungspersönlichkeit ein.

 

Über 20 Jahre war sie in großen Wirtschaftskonzernen und in der Wissenschaft in der internationalen und globalen Unternehmenskommunikation tätig. In dieser Zeit arbeitete sie als strategische Kommunikationsexpertin und weibliche Führungspersönlichkeit eng am Management. Sie hat die Mechanismen weiblicher und männlicher Führung hautnah miterlebt. Trotz bemerkenswerter Karriere, stieß sie als Frau oft an die gläserne Decke - bis sie beschloss, in die Selbständigkeit zu gehen und all ihre Erfahrungen und Expertise weiterzugeben.

 

Seitdem setzt sie sich als Persönlichkeitsentwicklerin und Unternehmerin leidenschaftlich für ihre Vision ein, möglichst vielen Frauen in Führungspositionen Mut zu machen, sie selbst zu sein – mit allen Ecken und Kanten und mit allem, was uns Mutter Natur mitgegeben hat: Empathie, Kommunikations- und Beziehungsstärke, Durchsetzungsstärke, Mut und noch viel mehr. Sie sagt: Die Art, wie wir mit uns selbst kommunizieren und umgehen, bestimmt die Art, wie wir anderen Menschen begegnen. Das kann entscheidend zu unserem Erfolg und Misserfolg beitragen. Wie wir über uns denken und reden, bestimmt unser Sein und unseren Mut, als Vorbilder vorangehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse

Leopoldstr. 9

94032 Passau

 

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 8.00 – 16.30 Uhr


Impressum  |   Datenschutz  |  Sitemap