Folge 23: Ich hab mehr Geld verdient!

Equal Pay und Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen sind Themen, die nach wie vor in Deutschland aktuell sind. Leider ist es immernoch der Fall, dass Frauen und Männer unterschiedlich bezahlt werden, selbst wenn sie dieselben Berufe ausüben! Woran liegt es, dass es eine Lücke zwischen den Gehältern gibt und was kann dagegen getan werden? Ist das alles Sache der Politik oder kann jeder einzelne etwas für mehr Lohngerechtigkeit tun? Lena und Perdita gehen diesen Fragen in der heutigen Folge auf den Grund. Dabei erhalten sie Unterstützung von Uta Zech, die sich als Präsidentin des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. seid einiger Zeit intensiv mit dem Thema und einigen Lösungsvorschlägen beschäftigt.

Länge: 36 Minuten


CHALLENGE

1) Einfach mal über Geld reden! Enttabuisiert das Thema Geld und fragt in eurem Familien-, Bekannten-, und Freundeskreis nach, wer wieviel Geld für welchen Job erhält.

2) Informiert euch welche Gehälter man in bestimmten Berufsfeldern verdient, um einmal ein Gespür dafür zu bekommen, welcher Wert der Arbeit zugeschrieben wird.

3) Informiert euch über Aktionen des Equal Pay Day in eurer Stadt und nehmt aktiv an diesen Teil.

Unser Gast

Uta Zech, geboren im sonnigen Süden der Republik zwischen Riesling- und Grauburgunderlagen, studierte in Erlangen und Berlin Theaterwissenschaften und Germanistik, an der Spielstatt Ulm Schauspiel und machte in Berlin eine Ausbildung zur Werbekauffrau. Als Inhaberin der Agentur Zech Dombrowsky Design ist sie verantwortlich für Text und Konzeption. Sie war über 15 Jahre Dozentin an der Filmschauspielschule Berlin, moderiert Podiumsdiskussionen und Tagungen und schreibt Artikel zum Thema Chancengleichheit. Seit Juni 2016 vertritt sie als Präsidentin den Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.  








© Dieter Bühler

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse

Leopoldstr. 9

94032 Passau

 


Impressum  |   Datenschutz  |  Sitemap